Kürbisfest in Guntershausen

Ausgelassene Stimmung und tolle Resonanz auf GRÜNEM Kürbisfest.
Am Vorabend von Halloween luden die GRÜNEN Baunatal zu ihrem traditionellen Kürbisfest in die Guntershäuser Wassermühle ein, idyllisch gelegen an der Bauna.
Die Gastgeberin Juliane Kothe, GRÜNE Baunataler Stadträtin, freute sich übermehr als 100 Gäste aller Generationen, die gekommen waren: Familien oder Alleinerziehende mit ihren Kindern aber auch ältere Semester mit ihren Enkeln. Begrüßt und vertraut gemacht mit dem Ambiente und dem Nachmittagsprogrammwurden alle Besucher*innen von unserem Fraktionsvorsitzenden Ede Borschel,Monika Woizeschke-Brück (Vorsitzender der GRÜNEN Kreistagsfraktion) und Juri
Stölzner (Kreisvorstandsmitglied).
Das Fest fand im Freien statt unter Beachtung der Corona Vorgaben nach der 3 G-Regelung. Auch wenn das Wetter nicht ganz mitspielte, gelegentlich „fieselte“ es etwas, tat dies der guten Stimmung keinen Abbruch. Im Mittelpunkt stand natürlich das Kürbisschnitzen, welches geschützt in der Tordurchfahrt des Mühlengebäudes groß und klein Freude bereitete. Mehr als 50 Kürbisse in allen Größen wurden bereitgestellt und am Abend ausgestellt. Die 5 kreativsten und gruseligsten Gesichter wurden noch mit kleinen Preisen dekoriert.
Bei warmen und kalten Getränken, einem reichhaltigen Büffet u.a. mit Kürbissuppe und Knoblauchbrötchen von Familie Böhme, internationalen Gerichten von Kamela und Dzemila, einer reichhaltigen Kuchenauswahl und Waffeln u.a. von Martina,
Edith, Juliane und Katrin, und, und und … konnten sich alle Besucher*innen auch stärken und Leckereien genießen. Natürlich durften die obligatorischen Bratwürstchen nicht fehlen, selbstverständlich in Bio-Qualität und diesmal in 4 Geschmacksrichtungen, mit Freude und frisch gegrillt von Ede. Am Grill ergaben sich dabei gelegentlich auch nette Gespräche mit den wartenden Gästen, wenn der Nachschub nicht schnell genug aufgelegt wurde. Am späten Nachmittag konnten sich die Besucher*innen auch in Einzelgesprächen austauschen mit unserem
Bürgermeisterkandidaten Henry Richter, der am 7. November zur Wahl steht, um neuer Bürgermeister der lebenswerten Stadt Baunatal zu werden.
Bitte machen Sie von Ihrem demokratischen Wahlrecht Gebrauch. Informieren Sie sich nicht nur über die jeweiligen Flyer bzw. Wahlaussagen, sondern beurteilen Sie vor allem, wem Sie zutrauen, aufgrund seiner Erfahrung und seinem beruflichen Hintergrund sowie seiner Persönlichkeit die Geschicke unserer Stadt in diesen schwierigen Zeiten zu leiten und die Verwaltung fachlich fundiert zu führen. Am Ende des Tages waren sich alle einig: eine gelungene Veranstaltung, auch und gerade in Zeiten der Pandemie, die auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.

Ede Borschel

Dipl.Ing. Maschinenbau i.R.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel