Ein Teil der Müll-Sammler*innen mit ihrer "Ausbeute"

Ein Teil der Müll-Sammler*innen mit ihrer "Ausbeute"

Aktiv für die Gewässergesundheit im Rahmen der Aktion „Sauberhaftes Baunatal“

Bei der Aktion „Sauberhaftes Baunatal“ haben sich die Baunataler Grünen dieses Jahr der Gruppe „Aktionsbündnis zum Fischsterben in der Bauna“ am Samstag, den 26.03., angeschlossen (wegen Coronaerkrankungen mussten wir unsere Aktion leider absagen).  

Los ging es an der Fulda in Guntershausen bei Alex` Ruh. Von dort haben wir das Fuldaufer bis zum Sportplatz abgelaufen, um jede Menge Müll einzusammeln. Nicht nur Erwachsene, sondern auch viele Kinder haben tatkräftig beim Sammeln mitgeholfen.

Bis zum Ende des Tages hatten wir sehr viel Spaß und haben neben jeder Menge Müll auch einige interessante Dinge gefunden. Sammlung der besten Funde:

Portemonnaie, Duplomännchen, Legoteile, Lippenstift, goldene Weihnachtskugel, 12 Schuhe, 2 Autoreifen, Blende vom Röhrenfernseher, Aalreuse, Butangasdosen, Angelköder, Paddel.

Dem Aktionsbündnis, wie auch den Grünen in Baunatal, liegt unsere Umwelt sehr am Herzen. Daher hat es allen viel Freude bereitet etwas gegen die Verschmutzung unserer Gewässer tun zu können. Das Aktionsbündnis setzte sich bereits für Bauna-Gesundheit ein, als es nach dem Fischsterben darum ging, die Ursachen aufzudecken. Leider konnten keine Erkenntnisse gewonnen werden. Die Teilnahme am „Sauberhaften Baunatal“ zeigt, dass wir alle – ob Groß oder Klein – gemeinsam für die Gewässergesundheit in unserem Ort eintreten können. Es wird Aufgabe der Politik sein, die Verunreinigung der Bauna durch Substanzen, die nicht mir Greifzange und Handschuhe entfernt werden können, zusammen mit Bauna-Anrainern nachhaltig zu verhindern.

Verwandte Artikel