Monika Woizeschke-Brück mit Edmund Borschel (li) und Thomas Ackermann (re)

Monika Woizeschke-Brück mit Edmund Borschel (li) und Thomas Ackermann (re)

Kreistagssitzung in Baunatal berät u.a. Klimaschutzkonzept

Auf der Sitzung des Kreistages am 02. November 2021 in Baunatal wurde mit großer Mehrheit das integrierte Klimaschutzkonzept für den Landkreis Kassel beschlossen. Der Antrag für die Entwicklung eines Klimaschutzkonzeptes wurde von der GRÜNEN Kreistagsfraktion bereits im Dezember 2018 im Rahmen der Haushaltsberatungen eingebracht und durch den Kreistag beschlossen. Daraus folgend wurden entsprechende Finanzmittel und Fördergelder vom Bund bereitgestellt, sowie eine Klimaschutzmanagerin befristet eingestellt. Damit verbunden war der Auftrag zur Erarbeitung eines Klimaschutzkonzeptes. „Wir freuen uns sehr, dass nun ein ausgearbeitetes Konzept mit zahlreichen guten Maßnahmenvorschlägen vorliegt und beschlossen wurde. Heute ist ein guter Tag für den Landkreis Kassel und das Klima.“, so die GRÜNE Fraktionsvorsitzende Monika Woizeschke-Brück (Baunatal). „Die größte Aufgabe, die Umsetzung der im Klimaschutzkonzepte beschriebenen Maßnahmen, kommt nun aber erst auf uns zu. Damit die Umsetzung des Konzeptes auch gelingt, haben wir uns damals dafür eingesetzt und tun es weiterhin, dass eine Klimaschutzmanagerin in unserer Landkreis-Verwaltung diese wichtige Zielvorgabe fachlich begleitet und auf deren Umsetzung achtet“, so Woizeschke-Brück weiter. Der energiepolitische Sprecher der GRÜNEN Kreistagsfraktion, Edmund Borschel (Baunatal), ergänzt: „Als Partner in der rot-grünen Koalition auf Kreisebene werden wir uns weiterhin dafür einsetzen, dass der Landkreis Kassel bis 2030 klimaneutral wird. Dieses Ziel ist auch im Koalitionsvertrag so verankert. Wir sind uns sicher, dass der auf der heutigen Sitzung neu vereidigte hauptamtliche Kreisbeigeordnete Thomas Ackermann, in dessen Aufgabenbereich der Klimaschutz fällt, gemeinsam mit der Klimaschutzmanagerin und der Verwaltung die definierten Zielvorgaben im Klimaschutzkonzept auch als Querschnittsaufgabe umsetzen wird.“ Edmund Borschel leitete auch zum ersten Mal und phasenweise als stellvertretender Kreistagsvorsitzender in Zusammenarbeit mit dem Kreistagsvorsitzenden Andreas Güttler (SPD) die Kreistagssitzung an diesem Tag.

Verwandte Artikel